skip to content

Kräuterheilkunde

Gegen jedes Übel ist ein Kraut gewachsen ...

KräuterheilkundeIch erinnere mich an das Klagen einer meiner Patientinnen,
sie würde gegen das "Unkraut"
in Ihrem Garten nicht ankommen, jedes Jahr wächst es schlimmer.
"Welches Kraut meinen Sie denn?" fragte ich.
"Ackerschachtelhalm, nicht totzukriegen!" war die Antwort.
Ich musste lachen.

Die Erkrankung meiner Patientin: venöse Abflussstörungen der Beine 
und Rückenschmerzen -
Ackerschachtelhalm ist in beiden Fälle eine hervorragende therapeutische Unterstützung. Statt Ihn zu vernichten, sollte Sie Ihn besser aufbrühen ...



Dass ich in unserer Kultur auf jahrhundertelange Erfahrungen mit europäischen Kräutern zurückgreifen kann, 
machen diese zu einem wertvollen Bestandteil meiner Therapie.

Ich verschreibe Kräuterrezepturen nach den Prinzipien der chinesischen Medizin und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht:

  • die Kräuter sind auf unseren Stoffwechsel angepasst /
    oder:
    unser Stoffwechsel reguliert sich durch die Kräuter
  • die Akzeptanz in Europa ist sehr hoch, da wir mit vielen dieser Pflanzen "aufgewachsen sind"
  • die chinesische Energielehre ist ein allgemein gültiges Konzept, das für alle Menschen gilt -
    egal auf welchem Kontinent - also sehr gut mit einheimischen Kräutern und Nahrungsmitteln auszuführen

Heilpraktiker Seibold, Bremen

Quellenangaben / weiterführende Informationen

Wo bekomme ich Heilkräuter am Besten her?

Nun, das Beste ist eine persönliche Beziehung zu diesen Pflanzen.
Tomaten, die ich selbst angebaut habe, munden mir ja auch am Besten ;-).
Hier empfehle ich zum Einstieg die Literatur von Wolf-Dieter Storl, die unten abgebildet sind.
Zum selber Sammeln gehören natürlich Kenntnisse, es gibt auch viele Kräuter und Pflanzen, die giftig sind !
Zwei Bestimmungsbücher habe ich unten mit aufgeführt.
Qualifizierte Kräuterseminare vermitteln obendrein den angemessenen Umgang mit Heilkräutern.

Keine Zeit und keine Möglichkeit, Kräuter selbst zu sammeln ?
Hier ist eine Liste von guten Bezugsquellen

            

Rechtlicher Hinweis

Meine Ausführungen basieren auf den Erkenntnissen der Erfahrungsheilkunde und auf meinen Beobachtungen aus der Praxis. Sie sind (teilweise) wissenschaftlich (noch) nicht belegt und daher schulmedizinisch (noch) nicht anerkannt. Zur besseren Transparenz (sofern möglich) habe ich zu jedem Thema Quellenangaben und aktuelle Studienergebnisse beigefügt.