skip to content

 

Fehlhaltung, Heilpraktiker Seibold, Bremen

Bild oben

Offensichtliche Konsequenzen einer Fehlhaltung.

Ist die Basis schief,so muss sich alles darauf Aufbauende daran ausrichten.

So wird deutlich, wie sich auch Fehlstellungen fortsetzen und an anderen Stellen Probleme verursachen können

Betrachte immer das Ganze!


Baum schief, Heilpraktiker Seibold, Bremen




Heilpraktiker Seibold,
Bremen

Bewegungsapparat

Hier finden Sie spezielle Ausführungen zu folgenden Krankheitsbildern:

 

Hier eine übergreifende Ausführung zu Krankheiten des Bewegungsapparates:

Beruhend auf den Erkenntnissen der alternativen Medizin und meinen eigenen Praxiserfahrungen, können Beschwerden des Bewegungsapparates in drei miteinander Heilpraktiker Seibold, Bremen: Bewegunsapparatverknüpfte Ursachenbereiche eingeteilt werden:

  1. Statik / Fehlhaltung
  2. Organe / Stoffwechsel
  3. Psyche / Psychosomatik

Diese drei Bereiche beeinflussen sich gegenseitig.
Je nach Beschwerden gibt es unterschiedliche Schwerpunkte.

 

Fehlhaltungen: meine Beobachtungen aus der Praxis

Fehlhaltungen können Beschwerden des Bewegungsapparates verursachen wie zum Beispiel:

Eine Fehlhaltung kann zu starken Beschwerden und Schmerzen führen.
Muskeln, Bänder, Gelenke, Bandscheiben usw. kommen unter Spannung und Druck
und dies führt häufig zu:

  • einer Reizung oder Schädigung der Nerven
  • aufgrund von Druck und Scherkräften zum Bandscheibenvorfall (BSV)
  • Belastungsschmerzen oder Dauerschmerzen
  • erhöhtem Verschleiss von Gelenken / Arthrose
  • Minderdurchblutung von Muskeln, Bindegewebe und Gelenkbereichen
  • Störung des Bewegungsablaufes / Einschränkung der Beweglichkeit

Fragen, die meiner Meinung nach leider zu selten gestellt werden, sind diese:

  • Warum genau dort Beschwerden oder Schmerzen ? Z.B. warum rechts? Warum nicht links?
  • Warum in der Lendenwirbelsäule und nicht weiter oben ?
  • Warum morgens und nicht abends?
  • und so weiter...

Verbessert man Haltung und Bewegung mit bestimmten Behandlungsmethoden
(beispielsweise die chinesische Behandlungsmethode TUINA) und Übungen
(sehr gut geeignet ist z.B. das traditionelle Taiji-Quan),
sind diese Überlastungen häufig rückläufig und die Beschwerden und Schmerzen können ausheilen.
Viele Operationen könnten meiner Erfahrung nach vermieden werden oder haben
bessere Erfolgsaussichten.

Wie kann es zu Fehlhaltungen kommen - und warum merke ich das nicht?

  • Grund 1: erworbene Haltungsveränderungen
    Nun, der Mensch ist ein "Gewohnheitstier". Angenommen, ich habe mir vor vielen Jahren
    einmal den Fuss vertreten und aufgrund von Schmerzen  entlaste ich ihn einige Tage.
    Dadurch muss ich das andere Bein mehr belasten und darauf stellt sich auch die Hüfte
    und die Wirbelsäule ein. An diese Haltungsveränderung gewöhne ich mich sehr schnell,
    so dass sie mir bald nicht mehr auffällt - ein Rest der "Schonhaltung" bleibt bestehen.
  • Grund 2: Störungen in der Bewegungsentwicklung
    Da wir kaum noch natürlichen Einflüssen ausgesetzt sind - (wie z.B. in der Hocke sitzen,
    ungleichmäßiger Untergrund etc.) und kaum unsere Koordination sportlich verbessern, verändert
    sich unser Bewegungsapparat im Laufe der Zeit und uns fallen Veränderungen unserer Muskeln,
    Sehnen und Gelenken kaum noch auf. Wir haben es uns mit Sofa, Stuhl, halbhohen Treppenabsätzen
    sowie Fahrstuhl & Co schön bequem gemacht.
    Der Preis ist eine fortschreitende Degeneration unseres Körpers - und wir merken es häufig erst,
    wenn die ersten Schmerzen den Schaden melden. Auch kindliche Entwicklungsstörungen
    oder Störungen am Kiefer und an den Hüftgelenken können ebenso zu Fehlhaltungen führen .
    Viele dieser Störungen sind ohne Operation behandelbar!

  • Grund 3: Störungen der Organe oder des Stoffwechsels
    Störungen der Organe und des Stoffwechsels können sich aufgrund der Nerven-
    und Bindegewebeverflechtung direkt auf den Bewegungsapparat auswirken.
    Eine ganzheitliche Untersuchung kann diese Störung ausfindig machen.
    Weitere Informationen zu Organstörungen finden Sie hier

Ein Lösungsansatz zur Vermeidung oder Bearbeitung von Fehlhaltungen

Es handelt sich bei Fehlhaltungen zumeist um UNBEWUSSTE Störungen -
also ich bemerke die Fehlhaltung selbst gar nicht.
Ein Heilpraktiker, Therapeut, Arzt oder Trainer, der vertraut ist mit den unzähligen Verknüpfungen
innerhalb unseres Bewegungsapparates, sollte zu Rate gezogen werden.
Eine umfangreiche Untersuchung bringt dann häufig Licht ins Dunkel.
Zusätzlich zu einer passiven Behandlungsmethode (z.B. Tuina, manuelle Therapie oder Osteopathie),
sollte auch ein entsprechendes Übungsprogramm  vermittelt werden, mit dessen Hilfe Haltung und Bewegung
unter regelmässiger Begleitung verbessert werden kann.


Gerne helfe ich Ihnen bei der Ursachenfindung und Therapie -
vereinbaren Sie doch einen Termin bei mir.
Kontakt Heilpraktiker Seibold, Bremen

 

Studienergebnisse zum Tai Chi (Taiji-Quan)

 

Quellenangaben / weiterführende Informationen

Rechtlicher Hinweis

Meine Ausführungen basieren auf den Erkenntnissen der Erfahrungsheilkunde und auf meinen Beobachtungen aus der Praxis. Sie sind (teilweise) wissenschaftlich (noch) nicht belegt und daher schulmedizinisch (noch) nicht anerkannt. Zur besseren Transparenz (sofern möglich) habe ich zu jedem Thema Quellenangaben und aktuelle Studienergebnisse beigefügt.

Heilpraktiker Seibold, Bremen